Assads Kampf um die Macht: 100 Jahre Syrienkonflikt by Ben Bawey

By Ben Bawey

​Seit Ausbruch des syrischen Bürgerkrieges versuchen Baschar al-Assad und seine Militärs, die Vormachtstellung der Alawiten in diesem ethnisch und religiös zerklüfteten Land zu halten – und das mit aller Gewalt. Die innere syrische Zersplitterung geht zum Teil bis auf die Grenzziehungen während des Ersten Weltkrieges zurück. Welche Sprengkraft sie bis heute birgt, stellt der vorliegende Band dar.

Show description

Read or Download Assads Kampf um die Macht: 100 Jahre Syrienkonflikt PDF

Similar german_14 books

Die Bewegenden Kräfte in der Deutschen Volksgeschichte: Ein Beitrag zur Politischen Soziologie

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Zwischen Routine, Ratspräsidentschaft und Gipfel: Interaktionen von Medien und Politik in der Europäischen Union

Die politische Kommunikation im Rahmen von rotierenden EU-Ratspräsidentschaften und Gipfeln des Europäischen Rats steht im Fokus der empirischen Arbeit von Claudia Kristine Huber. Auf der foundation von über 50 Experteninterviews untersucht sie den Medialisierungsgrad von EU-Politik in verschiedenen Handlungsräumen und zu unterschiedlichen Zeitpunkten des politischen Prozesses.

Extra resources for Assads Kampf um die Macht: 100 Jahre Syrienkonflikt

Sample text

Im 19. Jahrhundert kam es zu Pogromen in Russland und Polen und die Ablehnung der Juden gipfelte schließlich in der fast vollständigen Vernichtung des europäischen Judentums durch die Nationalsozialisten und ihre Verbündeten. Diese Entwicklungen haben die Gründung eines Staates der Juden mit vorangetrieben – aber letztlich nicht verursacht. Der europäische Antisemitismus hat zusätzlich zum Gruppenbildungsprozess eines jüdischen Volkes beigetragen. Antisemitismus bedeutet wörtlich übersetzt anstatt der Semiten und meint eine Ablehnung der Semiten oder allgemein eine Semiten-Gegnerschaft (Vgl.

Unter den Zionisten herrschte über diese Frage alles andere als Einigkeit (Vgl.  15). Von einer historischen Tradition war keine Rede. 34 5 Der Konflikt mit Israel Abb. 2 Viele europäische Medien bedienten sich während der Dreyfus-Affäre antisemitischer Vorurteile.  39). 5 Der Konflikt mit Israel 35 In Herzls Judenstaat werden als mögliche Länder Palästina und Argentinien erwähnt. Die beiden Länder werden aufgrund von klimatischen und wirtschaftlichen Bedingungen gleichberechtigt diskutiert. Allerdings wird bei Palästina Bezug auf eine historische Heimat der Juden genommen.

Es wird davon abgesehen, Daten aus dem Mittelalter oder gar aus der vorchristlichen Zeit anzuführen. Ein Anspruch auf Vollständigkeit wird nicht erhoben.  124–126) zusammengetragen und zusätzlich durch wichtige Details und Jahreszahlen ergänzt. 1825 Proklamierung eines jüdischen Staates in Grand Island im US-Bundesstaat Staat New York. 1840 Damaskus-Affäre wegen angeblicher jüdischer Ritualmorde. 1862 Der jüdische Philosoph Moses Heß ruft in seinem Buch Rom und Jerusalem – Die letzte Nationalitätsfrage zur Gründung eines Judenstaates auf.

Download PDF sample

Rated 4.09 of 5 – based on 10 votes